EMS Training

Training
für Ihren
Erfolg

EMS Training - Mehr als nur drei Buchstaben!

Bei EMS (elektrischen Muskelstimulation) wird eine Kontraktion des Muskels hervorgerufen durch einen von außen aufgegebenen elektrischen Impuls. Das klingt zu wissenschaftlich? Nein- es ist ganz einfach! Das EMS Training ist zum einen eine hocheffiziente Trainingsmethode, aber auch ein Werkzeug zur Körperformung! Denn mit EMS Training werden Muskeln aufgebaut, stärker und ausdauernder.

Gesunde Gelenke

Die elektrischen Impulse wirken direkt auf die Muskeln und schonen so die Gelenke. Diese werden dadurch nicht überbeansprucht, wie es bei konventionellem Training mit Gewichten oft der Fall ist. Die Elektroden stimulieren bei einem Workout mit EMS Geräten simultan ca. 95 % der gesamten Körpermuskulatur. Bei Bedarf können natürlich auch gezielt einzelne Muskelgruppen schwerpunktmäßig trainiert werden. Somit können auch die eher schwächeren Teile des Körpers fokussiert und gestärkt werden.

Effektives Rückentraining

Im EMS Trainingsanzug befinden sich Elektroden auch entlang der Wirbelsäule. Diese sonst selten beanspruchten Muskeln werden dadurch ebenfalls aktiviert und trainiert. Durch regelmäßiges EMS Training wird Ihre Rückenmuskulatur symmetrisch aktiviert und aufgebaut und Ihre Körperhaltung wird sich dadurch wesentlich verbessern. Eine gute Körperhaltung wird zu einer Entlastung des Rückens führen.

Abnehmen und Straffen

Durch die Aktivierung nahezu aller großen Muskelgruppen können Problemzonen an Armen, Beinen, am Bauch und Po gezielt trainiert werden.

Stärkung Herz- und Kreislaufsystem

Mit dem body for life EMS Training können Sie auf schonende Weise Ihr gesamtes Herz-Kreislaufsystem stärken.

Leistungssteigerung

Mit EMS Training profitieren Sie von einer höheren Leistungsfähigkeit und mehr Kraft. Egal ob Hobby- oder Hochleistungssportler. Gemeinsam erreichen wir Ihr Ziel.

Personaltraining

Unser Personaltrainer achtet bei jedem Deiner Trainingstermine auf die präzise Ausführung der Übungen und korrigiert bei Bedarf. So gewährleisten wir ein optimales fehlerfreies Training.

Zeitersparnis

Da beim EMS Training alle Muskeln gleichzeitig arbeiten und aktiviert werden, genügen bereits 20 Minuten pro Workout. Sie werden sichtbare und vor allem spürbare Ergebnisse in kürzester Zeit erreichen.

Muskelaufbau

Während des EMS Trainings werden bis zu 95 % Ihrer gesamten Muskulatur aktiviert und trainiert. Auch die tiefliegenden Muskelschichten werden Sie bei jedem Workout stimulieren und trainieren. Durch die symmetrische Anordnung der Elektroden im EMS Anzug werden muskuläre Dysbalancen ausgleichen.

Schwangerschaftsrückbildung

Mit EMS Training kann die geschwächte Beckenboden- und Bauchmuskulatur wieder effektiv trainiert werden. Zusätzlich kann sich das Training positiv auf das Bindegewebe, den Fett- und Muskelanteil im Körper auswirken.

FAQ


Warum sollte ich regelmäßig mit EMS trainieren?
Du kannst nur Ergebnisse erzielen, wenn Du Deine Muskeln regelmäßig trainierst. Bei zu vielen Pausen zwischen zwei Trainingseinheiten werden Trainingserfolge länger auf sich warten lassen! Es ist wichtig die Muskelerholung zu ermöglichen, aber es ist auch wichtig die Muskeln nicht völlig entspannen zu lassen.
Wie viel Zeit spare ich mit EMS Training?
Ein herkömmliches Fitness-Workout mit Warm-up dauert im Schnitt 1 bis 1,5 Stunden pro Sitzung. Um Ergebnisse zu sehen und zu spüren ist es notwendig mindestens 2-3 mal pro Woche zu trainieren, Somit beträgt der Zeitaufwand pro Woche bis zu sechs Stunden oder mehr. Viele Menschen können sich die Zeit nicht nehmen um sich fit und in Form halten. Mit EMS benötigst Du nur ein- bis zweimal 20 Minuten pro Woche.
Warum ist EMS Training effektiver als herkömmliches Fitness-Training?
Während eines EMS Trainings werden 90% aller Muskeln gleichzeitig aktiviert. Darüber hinaus sind die Muskelkontraktionen stärker und intensiver als bei einer freiwilligen Anstrengung. Im Vergleich zu herkömmlichen Krafttraining, werden auch die tieferen Muskeln aktiviert. Dies führt zu einer besseren intra- und intermuskulären Koordination. Sichtbare Ergebnisse in einem kurzen Zeitraum sind wissenschaftlich erwiesen. Die Wirkung von 20 Minuten Training mit EMS ist vergleichbar mit mehreren Stunden von konventionellem Krafttraining.
Ist EMS Training gefährlich?
Nein, der Einsatz von niederfrequentem Mikrostrom-Impuls ist weit verbreitet und wird in Training und Rehabilitation weitläufig eingesetzt. Muskeln sind elektrochemische Organe und werden durch elektrische Impulse aus dem zentralen Nervensystem kontrahiert. EMS Technologie nutzt dieses natürliche Prinzip.
Was ist EMS und wie funktioniert es?
EMS steht für "Elektro Muskelstimulation". Aus technischer Sicht ist es ein Ganzkörpertraining mit Hilfe von Impulsstrom. Im Alltag sendet unser Zentralnervensystem ständig elektrische Impulse um unsere Muskeltätigkeit zu steuern. EMS verwendet dieses natürliche Prinzip und ist in der Lage, diesen Prozess zu intensivieren, um tiefere Muskelschichten, die durch herkömmliche Trainings schwer zu aktivieren sind, zu erreichen. Dies wird durch Anlegen der EMS Elektroden an der Haut und unmittelbar über dem Muskel erreicht. Alles in allem kann man EMS als selektive Verstärkung der elektrischen Reize von außen bezeichnen. Die Muskeln werden durch die Elektroden stimuliert. Die Kombination aus intensiver Muskelstimulation und gezielter Bewegung führt zu einer Erhöhung der Muskelspannung und erzielt enorme Trainingsfortschritte.
Was sagen Sportwissenschaftler über EMS Training?
Verschiedenste Studien der Universität Bayreuth (2002-2003) und Erlangen-Nürnberg (2009), der Sporthochschule Köln, sowie der Herzklinik in Bad Oeynhausen (2010) belegen die Effizienz des EMS Trainings. Sowohl körperlich gut trainierte, als auch weniger gut trainierte Menschen erreichen sichtbare und spürbare Erfolge in sehr kurzer Zeit. Tatsächlich wird neben dem schnellem Muskelaufbau auch die Schnelligkeit enorm gesteigert